Horn · 27. März 2019
Zwei neue U4-Haltestellen stärken den ÖPNVDie Hamburger Hochbahn hat heute die Entwürfe für zwei neue U4-Haltestellen auf derHorner Geest vorgestellt. Mit der Verlängerung der U4 werden rund 13.000 Hamburgerinnen und Hamburger neu an das städtische Schnellbahnnetz angeschlossen. Gemeinsam mit den Bürgerinnen und Bürgern im Stadtteil soll nun die Namensfindung für die neuen Haltestellen erfolgen - der Baubeginn ist für Ende 2019 geplant.

Fair ist, wenn Gleiches gleich bewertet wird – das gilt auch und vor allem für die Entlohnung von Arbeit. Der Equal Pay Day symbolisiert die geschlechterspezifische Lohnlücke und stellt somit den Tag dar, bis zu dem Frauen unentgeltlich arbeiten würden, während Männer schon seit dem 1. Januar bezahlt werden. Der Gender Pay Gap (GPG) beschreibt die geschlechtsspezifische Lohnlücke: den prozentualen Unterschied durchschnittlichen Bruttostundenverdienst von Männern und Frauen. Das...

Sport · 14. März 2019
Großer Geldregen für die Modernisierung von Sportanlagen in Billstedt und Horn Im Rahmen eines Bürgerschaftsantrags von SPD und Grünen über fast 2,5 Millionen Euro sollen vier Sportanlagen in Billstedt und Horn modernisiert werden. Auch der Bund beteiligt sich mit 1,7 Millionen Euro an dem Vorhaben, die vier öffentlichen Sportanlagen "Beim Saaren", "Möllner Landstraße", "Öjendorfer Weg" und "Von-Elm-Weg" im Zuge von Modernisierungsarbeiten mit Kunstrasen auszustatten. Weitere 279.000...

Sport · 18. Februar 2019
Hamburgs Schulsporthallen sollen effizienter für den Vereinssport genutzt werden können. Im Rahmen eines Pilotprojektes sollen in den Sommerferien testweise einzelne Hallen in allen sieben Bezirken geöffnet werden. Zusätzlich sollen die am Projekt beteiligten Schulsporthallen wochentags bis 24 Uhr anstatt wie bisher bis 22 Uhr geöffnet sein.

14. Februar 2019
Bis zum Januar 2020 wird das Leistungspensum der HVV-Senioren-Karten ausgeweitet: Künftig soll die Monats- bzw. Abokarte ganztägig gelten und nicht wie bisher unter der Woche im Zeitfenster von 6 bis 9 Uhr morgens von der Nutzung ausgenommen sein. Ein Antrag der SPD-Bürgerschaftsfraktion dazu, wird in der kommenden Bürgerschaftssitzung am 27. Februar besprochen.

Wissenschaft und Gleichstellung · 13. Februar 2019
Die durch BaföG-Fördermittel abgedeckte Regelstudienzeit im Jura-Studium von neun Semestern entspricht nicht mehr der tatsächlichen Studiendauer der Studierenden. Häufig benötigen Studierende für das anspruchsvolle Studium ein weiteres Semester – für das es dann keine Förderung mehr gibt. Die daraus resultierende Gerechtigkeitslücke will Hamburg nun auf Bundesebene angehen.

Junge Abgeordnete · 03. Februar 2019
Im großen Festsaal des Hamburger Rathauses begrüßte die SPD-Bürgerschaftsfraktion 1.100 Hamburgerinnen und Hamburger zu ihrem traditionellen Neujahrsempfang, der unter dem Titel „100 Jahre Demokratie – 100 Jahre Frauenwahlrecht“ stattfand.

LSBTI · 30. November 2018
Pünktlich zum Welt-AIDS-Tag am 1. Dezember baut die Rot-Grüne Koalition im Rahmen der Haushaltsverhandlungen die Präventionsangebote gegen HIV und AIDS bei Hein & Fiete (Prävention e.V.) aus. Aufgrund des gestiegenen Bedarfs an Präventionsberatung und speziell an Beratung im Zusammenhang mit PrEP (Präexpositionsprophylaxe) wird eine pädagogische Stelle beim Checkpoint von Hein & Fiete um wöchentlich zehn Stunden aufgestockt, siehe Antrag. Damit können in Zukunft deutlich mehr...
Wissenschaft und Gleichstellung · 28. November 2018
Im Rahmen der Aktuellen Stunde debattiert die Hamburgische Bürgerschaft heute auf Anmeldung der Regierungsfraktionen das Thema „Häusliche Gewalt stoppen, Beziehungstaten verhindern: Hamburg setzt auf wirksame Konzepte gegen Beziehungsgewalt und stärkt Präventionsangebote, Frauenhäuser und Opferschutzhilfen“. Damit widmet sich das Parlament einer wichtigen Debatte: Aus aktuellen Zahlen des Bundesfamilienministeriums geht hervor, dass in Deutschland 82 Prozent der Opfer von...

Wissenschaft und Gleichstellung · 23. November 2018
Die rot-grüne Regierungskoalition setzt sich für die Instandhaltung der Hamburger Frauenhäuser ein und investiert in den Jahren 2019/2020 zusätzlich bis zu 820.000 Euro für notwendige Sanierungsmaßnahmen. Dazu gehören notwendige Dach- und Fassadenarbeiten ebenso wie die Gestaltung der Außenanlagen, die Erneuerung technischer Anlagen und die Renovierung der Räumlichkeiten. Einen entsprechenden Antrag bringen die Regierungsfraktionen zu den Haushaltsberatungen im Dezember in die...

Mehr anzeigen