· 

Mein Praktikum im Abgeordnetenbüro Kammeyer

Hey, mein Name ist Isabelle und ich bin 14 Jahre alt. Derzeit besuche ich die 9. Klasse der Wichern-Schule. Die letzten zwei Wochen habe ich im Abgeordnetenbüro Annkathrin Kammeyer mein Betriebspraktikum gemacht, für welches ich mich beworben habe nachdem ich den Girls-Day bei Annkathrin gemacht hatte.

 

 

Ich wurde gut aufgenommen, die Leute hier sind sehr freundlich und beantworten mir gerne mal die ein oder andere Frage. Ich hatte meinen eigenen Arbeitsplatz und bearbeitete die meisten Aufgaben am Computer, öfters auch mithilfe des Internets. Meine Aufgaben bestanden meist aus schriftlichen Aufgaben, wie "Beschreibe die Aufgaben der Hamburgischen Bürgerschaft", "Bereite einen Ausschuss vor" oder "Suche Vor- und Nachteile des Teilzeitparlaments heraus". Manchmal bin ich aber noch mit zu Annkathrins Terminen mitgekommen, wie der SPD-Distriktswahl oder zu der Aktion „Jugend im Parlament“ im Rathaus.

 

 

Die Ausschüsse von Annkathrin finde ich interessant und wichtig, vor allem den Sportausschuss und den für Wissenschaft und Gleichstellungs. Von der SPD finde ich besonders gut, dass sie sich mehr sozial betätigt als manch andere Parteien und zusammen mit den Grünen arbeitet.

 

 

Eine bestimmte Meinung über Politik in Hamburg habe ich nicht, mir gefällt das meiste schon so wie es ist. Natürlich gibt es aber auch einiges zu verändern wie z.B. in Stadtteilen wie Billstedt und Mümmelmannsberg. Da könnte man z.B. Straßen, Schulen oder Häuser bzw. Wohnungen modernisieren oder Verkehrsschilder erneuern lassen.  

 

 

Das Praktikum ist weiter zu empfehlen, vor allem an die Leute, die sich besonders für Politik interessieren und vielleicht auch bei den Jusos mitmachen möchten.